Geschichte

Die Geschichte der Werft

C-Yacht damals und heute

Wir tun etwas entweder gut oder gar nicht. Das war bereits vor Jahrzehnten das Motto bei C-Yacht und ist es noch stets. C-Yacht hat ihren Sitz in der Flevo Marina in Lelystad und die Werft, auf der die Segelyachten gebaut werden, liegt in Heerenveen.

Die Werft in Heerenveen

1947 begann Rinus Zaadnoordijk mit einem bescheidenen kleinen Yachthafen im niederländischen Uitgeest. Mit Unterstützung seiner Familie baute und restaurierte er dort kleine Boote. Hätte er sich damals träumen lassen, dass sein Name einmal bleibend mit weltweit bekannten Segelyachten verbunden werden sollte? Wahrscheinlich nicht.

Die Werft in Heerenveen entwickelte sich schnell. Schon bald begonn Rinus Zaadnoordijk mit dem Bau kleinerer Segel- und Fischerboote sowie der Fertigung schöner, ebenso verlässlicher Familienboote. Die Boote wurden zunächst aus Holz gefertigt, später aus Polyester. Zaadnoordijk war eines der ersten Unternehmen, das dieses Material damals verwendete. Die Nachfrage nahm bald derart zu, dass die Räumlichkeiten in Uitgeest für den Yachtbau zu klein wurden. Dies führte zur Gründung der Werft, womit der Weg für den serienmäßigen Bau von Yachten geebnet war. 1968 wurde in Heerenveen ein geeignetes Gelände gefunden, gelegen bei einem breiten und tiefen Kanal. Inzwischen wurden hier mehr als 7000 Boote durch die Werft gebaut, worunter auch die C-Yachts in Lelystad. Und das neuste Schiff, das Flaggschiff, ist die C-Yacht 1250i.

Noch stets keine Herausforderung zu groß für C-Yacht

Die Werft in Heerenveen ist eine der modernsten Werften der Niederlande. Beim Entwurf und Bau sämtlicher Schiffe, vom ersten bis zum jüngsten, wird die Kenntnis und Erfahrung passionierter Segler und anderer Experten genutzt. Ihre Begeisterung für das Segeln fließt in die Arbeit mit ein. Beginn 2000 wurde die Werft durch ihren heutigen Besitzer übernommen: Jan Muller. Er hält dieselbe Maxime aufrecht: Keine Konzessionen. Konzessionen sind auch nicht wirklich möglich. Denn die Boote von C-Yacht werden noch stets nach Maß gefertigt. Keine Fließbandarbeit, sondern solides Fachwerk. Sämtliche Kundenwünsche werden realisiert. Und das erfordert Fachleute, beste Materialien und viel Liebe zum Detail. Kein Problem für C-Yacht: Noch stets ist keine Herausforderung zu groß für uns.

Compromis 720, 1972 – 1983

Compromis 39, 1992 – 2001

Back to top