Segelpflege C-Yacht

Segelpflege UK-Sails C-Yacht

Maintenance Sails

Segelpflege

Schutz des Segels

Stellen Sie sicher, daß alle scharfen Punkte und Ecken gut geschützt sind, so daß die Segel nicht verhaken.Markieren Sie die Positionen der Salingenden am Segel und kleben Sie an diese Stellen des Segels selbstklebende Dacron “Pflaster” zum Schutz des Segels. Andere Empfindliche Stellen des Segels z.B. wenn die Genua an den Relingstäben scheuert oder des Gleichen am Bugkorb können diese Stellen auf die gleiche Art geschützt werden.

Vorspannung und Schotleinen
Geben Sie nicht zu viel Vorspannung auf das Segel. Eine vertikale Falte hinter dem Vorliek ist ein Zeichen für zu viel Vorspannung.Nutzen Sie nie mehr Vorspannung als unbedingt nötig um die horizontalen Falter im Segel zu verhindern. Nutzen Sie das Fall sorgfältig und geben Sie nur soviel Druck, daß das Fall gerade stramm steht.

Zusammenlegen und Lagerung
Die Segel sollten so gefaltet oder gerollt sein, daß Knicke vermieden werden. Falten Sie das Segel in Plattengrößen von 60-70 cm parallel zum Segelfuß. Dann lose zusammenrollen und in einem Segelsack aufbewahren.
– Die Segel stets in trockenem Zustand und gut belüftetem Raum aufbewahren. – Falls feuchte Segel aufbewahrt werden müssen, sollten sie nicht gefalltet werden sondern lose an einem gut belüfteten Platz lagern. – Trocknen sie nie das gesetzte Segel und lassen es schlagen.

Die Kombination von Feuchtigkeit und schlechter Ventilation kann zu Pilzbildung und Wasserflecken führen. Die Lebensdauer und die Funktion der Segel wird hierdurch nicht beeinflußt. Dennoch sieht es nicht gut aus und Wasserflecken sind nur sehr schwer zu beseitigen.

Schutz vor UV Strahlung
Wenn die Segel nicht in Gebrauch sind, sollten sie vor starker Sonneneinstrahlung geschützt sein. Eine gute Persenning schützt sowohl das Groß- als auch das Vorsegel.

Gebrauch des Segels
Wir empfehlen dringend das neue Segel zum ersten Mal unter leichten Bedingungen zu benutzten. Die modernen Segelmaterialien benötigen kein “einsegeln”. Eine gute Segelleistung und lange Lebensdauer werden es Ihnen danken.
– Nutzen Sie das Segel nicht bei stärkerem Wind als dem für das es konstruiert ist. Reffen Sie frühzeitig wenn es die Umstände erfordern. – Vermeiden Sie flattern des Segels so gut es geht.- Stellen Sie sicher, daß Ihr Segel nie zu stramm gesetzt ist um zu starke Belastung von Achterliek und Unterliek zu vermeiden.
– Geben Sie der Leeschot im Wendemanöver stets genug Raum. Lassen Sie das Vorsegel nicht in den Salingen hängen!

Segel Reparatur
Schäden oder kleine Risse im Segel können provisorisch mit selbstklebendeb Dacron Plaster oder Spinnacker Reparaturpflaster behoben werden. Reinigen und trocknen Sie die zu reparierende Stelle und tragen das Pflaster an beiden Seiten auf. Die erste Option ist allerdings, das Segel zum Segelmacher für eine professionelle Reparatur zu bringen.

Reinigung des Segels
Entfernen Sie alle Salzablagerungen durch abspülen mit sauberem Frischwasser.
Blut und Wetterflecken sollten so schnell wie möglich entfernt werden. Bürsten Sie die betroffenen Stellen so gut wie möglich mit einer trockenen Bürste sauber. Dann lassen Sie die betroffene Stelle in einer leichten Bleichlösung (1% Chlorlösung) ca. 2 Stunden einweichen. Dann mit einer weichen Bürste und sauberem Wasser den Restschmutz entfernen.
Rost Flecken können mit speziellen kommerziell verfügbaren Produkten entfernt werden. Lesen Sie hierzu das Eigner Manual.
Öl, Fett und Teerflecken können durch schwache Lösungsmittel wie Aceton, spezielle Fleckenentferner K2R oder Waschbenzin entfernt werden. Danach entfernen Sie die Lösungsmittelreste mit sauberem Wasser.

Sprayhood und/oder Cockpitzelt Instandhaltung
Ihre neue Sprayhood und / oder Cockpitzelt sind sorgfältig entworfen und hergestellt. Dafür benutzen wir hochwertige Materialien, stabile Stoffe mit einem hochwertigen Finish. Alle Tips für diese Teile gelten ebenso für Biminis Segelpersennings etc. Sie alle sind aus dem gleichen Material hergestellt.
Es ist siherlich wichtig für Sie dieses Zubehör für einen langen Zeitraum in gutem Zustand zu erhalten. Darum geben wir Ihnen nunmehr einige Tips zum Gebrauch und Instandhaltung.

Schutz von Sprayhood und Cockpitzelt
Stellen Sie sicher, daß keine Druckstellen auf dem Fenstermaterial auftreten. Da es sich um ein sehr empfindliches Material gegenüber Deformation handelt, kann es seine ursprüngliche Form verlieren. Außerdem sollte gewährleistet sein, daß die Segelpersenning nicht auf der Sprayhood scheuert. Andernfalls können scharfe Streifen entstehen, die nicht zu entfernen sind.
Spannung
Das Sprayhood oder das Cockpitzelt ist zuerst sehr stramm angebracht. Dies ist bewußt gemacht, um den Stoff auszudehnen. Im Laufe der Zeit werden sich beide Teile anpassen und die Spannung ist vorbei.
Tropfen an den Nähten
Ab und zu wird es vorkommen, daß es durch die Nähte durchtropft. Dies Problem löst sich nach einigen Wochen von selbst, da die Nadellöcher anschwellen und sich so von selbst schließen..
Falten zur Lagerung
Sprayhoods und/oder Cockpitzelt müssen so gefaltet oder eingerollt sein, daß Knicke oder Ecken vermieden werden.Die Fenster sollten flach und ohne Knicke liegen.
• Nach dem Trocknen sollten beide Teile in einem sauberen und gelüftetem Platz gelagert werden.
• Trocknen Sie Ihre Sprayhood nicht durch “flattern im Wind”.,
Die Kombination von Feuchtgkeit und schlechte Ventilation führt zu Pilzbefall und Flecken. Obwohl die Lebensdauer hierdurch nicht beeinflußt ist ; es sieht einfach nicht schön aus. Merkmale des Wetters sind bei einem Produkt, das ständig seinem Einfluß ausgesetzt ist, nicht zu verhindern. Wegen zusätzlicher Umweltauflagen ist es in der Zwischenzeit nicht mehr möglich, Stoffe herzustellen die gegenüber Pilz resistent sind. Unser sich steigerndes warmes und feuchtes Klima sind ein verstärkender Faktor.

Farbverlust der Sprayhood
Die Sprayhood besteht aus einem kunststoffbeschichteten Stoff (z.B Stamoid) oder einem Stoff aus Acrylfaser (z.B. Sunbrella or Markilux).Kunststoffbeschichtete Stoffe verlieren jedoch nicht die Farbe. Gleiches gilt für Acrylfaser Stoffe mit Ausnahme der roten Farbe. Dieser wird heller. Die Reisverschlüsse sind eine Kombination aus Baumwolle und Polyester. Die Baumwolle hält die Nadellöcher, während der Polyesteranteil die Stabilität gewährleistet. The cotton seals the holes and the polyester gives strength. Da die Baumwolle an der Außenseite liegt, kann dies im Sonnenlicht ausbleichen. Dies läßt sich nicht verhindern.

Acrylfaserstoffe haben eine Beschichtung an der inneren Oberfläche. Diese Beschichtung sorgt für Wasserdichtheit. Der Nachteil besteht darin, daß diese Beschichtung für Pilzbefall anfällig ist. Dies läst sich nicht verhindern! Um den Pilzbefall dennoch zu verhindern, sollte die Sprayhood regelmäßig von außen mit sauberem Wasser und einer sehr weichen Bürste gereinigt werden. Danach wiederum mit suberem Wasser abspülen.
Sprayhoods aus Vinyl können ebenfalls mit Wasser gereinigt werden. Sollten sie stark verschmutzt sein , hilft ein spezieller Vinylreiniger. Im Laufe der Zeit werden die Kunststofffenster durch den Einfluß der UV Strahlen blind. Dieser Effekt läßt sich nicht verhindern. In diesen Fällen müssen die Fenster erneuert werden.
Die Bänder sollten regelmäßig mit Teflonspray behandelt werden. Auch die Klemmen für die Bänder müssen ebenfalls sauber gehalten werden. Der Werkstoff der Klemmen ist empfindlich gegenüber Salzwasser.

Repararatur der Sprayhood
Risse oder kleinere Schäden können vorübergehend mit Klebeband repariert werden. Reinigen und trocknen Sie die betroffene Stelle und platzieren sie das Klebeband an beiden Seiten.Lassen sie das Material nicht zu lange auf der Sprayhood da die Rückstände des Klebematerials im Stoff haften bleiben. Die beste Alternative ist der Segelmacher zur professionellen Reparatur.

Reinigung der Sprayhood
Alle Salzablagerungen und Schmutz mit sauberem Wasser entfernen. Die meisten Ablagerungen können mit lauwarmem Wasser und einer weichen Bürste entfernt werden.
Reinigungsprodukte gibt es in großer Vielfalt für die jeweiligen Materialien in den Wassersport Geschäften.
Rost Verschmutzung kann durch spezielle, kommerziell verfügbare Produkte entfernt werden. Achten Sie auf die Gebrauchshinweise und testen sie zuerst an einer unempfindlichen Stelle. Öl Fett und Teer lassen sich ebenfalls durch spezielle Reinigungsprodukte wie z.B. K2R entfernen.

Anbringen der Sprayhood
Bevor Sie eine neue Sprayhood anbringen, sorgen Sie für ein sauberes Schiff. Befestigen Sie zuerst die Verschlüsse an der Frontseite.Dann befestigen Sie Seitenverschlüsse. Zum Schluß befestigen Sie die Bänder an beiden Seiten und ziehen sie stramm.
Das Cockpitzelt mit der Sprayhood verbinden
Wenn Sie das Cockpitzelt mit der Sprayhood verbinden, stellen Sie zuerst die Verbindung über die Reißverschlüsse her. Schließen Sie die Reißverschlüsse nicht ganz sondern maximal zur Hälfte. Dann fixieren Sie das Zelt mit den Bändern nicht zu fest. Danach den Reißverschluß ganz schließen und die Bänder stramm an ziehen. Um das Öffnen und Schließen der Reisverschlüsse zu erleichtern sprühen Sie sie ab und zu mit Teflon Gleitspray ein.

Rollfock Persennin Instruktionen
Instruktionen für Rocon
Rollen Sie die Genua vorsichtig zusammen legen Sie die Schoten in langen Schlaufen zusammen und befestigen Sie die Schoten nahe am Unterliek des Segels.
• Befestigen Sie das Fall in die Öse am oberen Teil der Persenning.
• Schließen Sie den Reißverschluß und ziehen für ungefähr 10 cm hoch, schließen den Druckknopf.
• Verbinden Sie die Reißverschlußschlaufe mit einer Leine von ca. 1 Meter am Bugkorb und ziehen die Persenning langsam hoch.
• Wenn die Persenning über den dicken Teil des Segels drüber ist (die festgebundenen Schoten) kann die Persenning bis zum Top gezogen werden.
• Wenn die Persenning oben ist ziehen Sie die beiden Ziehleinen gemeinsam dicht.
• Stellen Sie sicher, daß die Persenning wirklich dicht anliegt. Ständiges Flattern und Schlagen im Wind zerstört sowohl das Segel als auch die Persenning selbst.
• Befestigen Sie die Ziehleinen.

Source: http://www.devriessails.nl

Back to top